Über das Oktoberfest

Slider_Bild_03

Das Münchner Oktoberfest ist das größte Volksfest der Welt. Dementsprechend kennt es irgendwie auch (fast) jeder in der großen weiten Welt, zumindest vom Namen.

Ursprünglich geht das Oktoberfest auf Feierlichkeiten anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig von Bayern zurück und ist schon über 200 Jahre alt. Auch wenn sich seitdem einiges verändert hat auf der Theresienwiese – Bier, Grillhähnchen, Fahrgeschäfte, Schlager und Blasmusik und jede Menge Spaß sind immer noch beliebt wie eh und je. Und bei solch historischer Vergangenheit dürfen natürlich auch Dirndl und Lederhose als traditionelle Trachten nicht fehlen.

Ander als der Name vermuten lässt, startet das Oktoberfest schon in der zweiten Septemberhälfte und endet in der ersten Oktoberwoche – man feiert den Oktober also sozusagen schon, bevor er beginnt. Im Unterschied zu hier in Japan – hier feiert man das Oktoberfest durchgehend von April bis Oktober an vielen verschiedenen Orten. Die Japaner wissen also scheinbar, wie man Spaß hat.

Ganz so urig wie in München geht es in Japan zwar nicht zu, aber auch hier gibt es genug Gelegenheiten, einfach mal so richtig den Deutschen rauszukehren, sich total vorurteilsgemäß Brezel, Wurst und Bierkrug zu schnappen und durch den Tag zu schunkeln.

Deswegen – sichert euch ein Dirndl und schaut doch mal bei einem der nächsten Tokioter Oktoberfeste vorbei!
Kleinkram_Brezel